Kategorie: Texte

Vernissage im Kunstverein Bruchsal

Dr. Matthias Brück, Kunstphilosoph 26.09.2010 … „Ob man will oder nicht: die Acryle von Marita Mattheck zwingen den Betrachter regelrecht zu einer Suche. Zu einer Suche, die man als Dialektik der Formen beschreiben könnte. Denn die schweren, in undurchdringlichem Schwarz gehaltenen Konstrukte fordern zum Teil geradezu ein Ergänzen im Sinne von Weiterführen, so als wären […]

Vernissage im Foyer des Landtages Rheinland-Pfalz, Mainz

Malerei und Grafik sind im Schaffen von Marita Mattheck symbiotisch vereint. Dagmar Heyden-Welsch, Rundfunkjournalistin 14.04.2010 …“Marita Matthecks Grafik hat auch immer eine malerische Seite. Ihre Arbeiten konzentrieren sich auf die Fläche, erstrecken sich selten auf die dritte Dimension. Puristisch sind ihre bevorzugten Farben: schwarz und weiß in hartem, kompromisslosem Kontrast. Die unregelmäßige, geometrisch nicht fassbare […]